Hangfuß - Blick in Richtung Osten (Untersuchungsfläche 1)

Hangfuß - Blick in Richtung Osten (Untersuchungsfläche 1)

Blick auf die Untersuchungs-fläche 2 mit angrenzenden Feldgehölz- strukturen und Einzelgehöl-zen.

Blick auf die Untersuchungsfläche 2 mit angrenzenden Feldgehölzstrukturen und Einzelgehölzen.

Umweltrelevante Beurteilung von Standorten für Freiflächenfotovoltaikanlagen entlang der BAB A4 im Umfeld des Autobahnkreuz Erfurter Kreuz

Die Stadt Erfurt beabsichtigte im Umfeld des Autobahnkreuzes BAB71 / BAB A4 parallel der A4 lineare Verwallungen anzulegen, welche zugleich solarenergetisch und schall-schutztechnisch genutzt werden sollten. Die Verwallungen sollten hierbei auf der Südseite (Fahrbahnseite) mit einer aufgeständerten Freiflächen-PVA bestückt und auf der Nordseite (Ortsseite) unter Wiederherstellung der vorliegenden Ausgleichs- und Gestaltungsfunktion landschaftlich eingebunden werden.

Die IPU GmbH wurde im Rahmen des Vorhabens beauftragt, zwei dafür vorgesehene Flächen landschafts- und umweltrelevant zu beurteilen und darauf basierend planerische Konsequenzen abzuleiten. Aufgrund der jeweiligen Bestandssituationen wurde letztlich von linearen Verwallungen mit integrierten PVA-Freianlagen abgeraten und auf eine Verdichtung der vorhandenen Lärmschutzpflanzungen durch immergrüne Laub- und Nadelgehölze verwiesen.

Arbeitsfeld
Landschafts- & Freiraumplanung

Auftraggeber
Stadt Erfurt, Amt für Umwelt und Naturschutz

Zeitraum09/2020 – 12/2020

RegionErfurt/ Molsdorf; Umfeld des Autobahnkreuzes BAB71 / BAB A4 parallel der A4

IPU

99192 Erfurt/ Molsdorf50.900889210.950573714ChIJxaKjkW90pEcRObufh2pqdtgErfurtEFThüringenTHDeutschlandDE