Schüler aus Greiz bestaunen das hydrologische Modell des geplanten Flutkanals im Hydrolabor Schleusingen

Interessante Experimente zum Tag des Wassers am Ulf-Merbold-Gymnasium in Greiz

bei allen Schülern sehr beliebt-die Klangschale mit Wasser

Öffentlichkeitsarbeit Weiße Elster Süd

Das Jahrhundert-Hochwasser in 2013 hat an der Weißen Elster große Schäden an Gebäuden und Industriebauten verursacht. Deshalb sind umfassende Maßnahmen zum Hochwasserschutz und zur Gewässerentwicklung an der Weißen Elster im Abschnitt Berga / Greiz geplant. Um die Bevölkerung mit einzubeziehen, soll von der Planungsphase bis zur Umsetzung eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit organisiert und durchgeführt werden. In einem Kommunikationskonzept sind geeignete Maßnahmen erarbeitet worden, z. B. die Präsentation der Planungen und der aktuellen Veranstaltungen auf einer projekteigenen Webseite, Informationsveranstaltungen für die Bürger und Projekttage in Schulen in Berga und Greiz rund um die Themen Wasser und Hochwasser.

Bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz sind im wahrsten Sinne des Wortes Jahrhundertprojekte und stellen für die ortsansässige Bevölkerung große Veränderungen dar. Als besonders großer Einschnitt wird von vielen Greizer Bürgern der geplante Bau eines Flutkanals durch die Greizer Neustadt zur Hochwasserentlastung gesehen. Deshalb wurden im Jahr 2019 mehrere Exkursionen ins Hydrolabor Schleusingen durchgeführt, bei denen interessierten Bürgern und Schülern das hydraulische Modell des Flutkanals vorgestellt wurde und sich jeder ein Bild von verschiedenen Hochwasserereignissen machen konnte. Darüber hinaus wird ein kleineres beleuchtetes Tischmodell von der Greizer Innenstadt gefertigt, das bei Informationsveranstaltungen eingesetzt werden soll, um Ist- und Planzustand zu veranschaulichen.

Während der Bauphase sind Baustellenbesichtigungen, die Einrichtung eines Baustellentickers auf der Webseite sowie Fotostrecken vom Baugeschehen geplant. Zum Abschluss des Projektes wird ein Bildband für die Öffentlichkeit erstellt, der den Zustand vor und nach den Hochwasserschutz-Maßnahmen dokumentiert.

Arbeitsfeld
Kommunikation & Forschung
Landschafts- & Freiraumplanung

Auftraggeber
Thüringer Landgesellschaft mbH

Zeitraum2019 bis ca. 2028

RegionWeiße Elster im Bereich der Ortschaften Greiz und Berga