Umsetzungsbegleitung Interkommunales Siedlungsmanagement LEADER-Region Schwalm-Aue

Das „Interkommunale Siedlungsmanagement“ der hessischen LEADER – Region Schwalm-Aue (bestehend aus den sechs Kommunen Wabern, Borken, Neuental, Schwalmstadt, Willingshausen und Schrecksbach) geht in die zweite Runde. Nachdem in den Jahren 2019 bis 2020 mit einem umfangreichen Projekt aus Analysen, Erhebungen und Umsetzungsmaßnahmen die Basis geschaffen wurde, soll das für die Region so wichtige Thema der Innenentwicklung mit der Hilfe von IPU weiter verstetigt werden. Innenentwicklung braucht einen langen Atem: die Erhebung der Baulücken und Gebäudeleerständen soll ständig aktualisiert werden und eine regelmäßige Eigentümeransprache stattfinden, das Baulotsennetzwerk soll weiter Unterstützung leisten und noch bekannter gemacht werden, die Kommune und Privatpersonen können weiter Fachberatungen zu unterschiedlichen Herausforderungen und Vorhaben in Anspruch nehmen und vieles mehr. Zudem will die Region Schwalm-Aue zukünftig auch eigene Projekte umsetzen, die das innerörtliche Leben und Wohnen stärken. IPU arbeitet dafür an den Grundlagen für eine „Interkommunale Vereinbarung zur Bauleitplanung“ und bereiten eine crossmediale Imagekampagne für das Thema Innenentwicklung vor.

Arbeitsfeld
Dorf- & Stadtentwicklung
Tourismus- & Regionalentwicklung

Auftraggeber
Verein Regionalentwicklung Schwalmaue e.V. Landgrafenstraße 9 34590 Wabern

Zeitraumin Bearbeitung seit 03/2021

RegionSchwalm-Aue, Hessen

IPU

Landgrafenstraße 9
34590 Wabern
Deutschland