Gewässerentwicklung Leimrieth

Siedlungsstruktur Gerhardtsgereuth

Gestalteter Ortskern

Leerstand

Gemeindliches Entwicklungskonzept (GEK) Ortsteile Hildburghausen

Mit der Erstellung eines Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes setzt die Stadt Hildburghausen den Grundstein für die aktive Weiterentwicklung der ländlichen Ortsteile im Zusammenspiel mit der Kernstadt. Ein wesentlicher Aspekt bei der Erstellung war der Querbezug zur interkommunalen Kooperation Initiative Rodachtal, bei der die Stadt Hildburghausen seit Januar 2019 aktives Mitglied ist. Das GEK soll an bereits bestehende Ansätze der Initiative Rodachtal – insbesondere im Bereich Bauen & Wohnen – anknüpfen.

Darüber hinaus ist das GEK ein ganzheitliches, zukunftsgerichtetes Planungs- und Steuerungsinstrument der regionalen und kommunalen Entwicklung, welches ein breites Themenspektrum abdeckt und Handlungsfelder wie Sozialleben, Daseinsvorsorge, Technische Infrastrukturen oder Dorfökologie umfasst. Der Planungsprozess wurde unter aktiver Einbindung der Öffentlichkeit gestaltet. Der Gemeindeentwicklungsbeirat arbeitete von Analyse, über Zielebene bis zur Projektentwicklung an allen Projektbausteinen mit. So entstand eine Gesamtstrategie, deren Umsetzung in den kommenden Jahren auf der breiten Akzeptanz der Bevölkerung beruht.

Arbeitsfeld
Dorf- & Stadtentwicklung

Auftraggeber
Stadt Hildburghausen

Zeitraum07/2019 – 03/2020

RegionStadt Hildburghausen

IPU

Clara-Zetkin-Straße 3
98646 Hildburghausen
Deutschland