Entwurf Gemeindezentrum Ortskern Buttlar

Gemeinde Buttlar

Kirche und Taft in Wenigentaft

Gemeinde Buttlar – Gemeindliches Entwicklungskonzept zur Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm Thüringens

Die Gemeinde Buttlar mit den Ortsteilen Buttlar, Wenigentaft, Bermbach mit Mieswarz und Borbels hat sich mit der Erstellung eines Gemeindlichen Entwicklungskonzepts (GEK) zur Aufnahme in das Thüringer Dorferneuerungs- und Dorfentwicklungsprogramm beworben. Durch die Fördermittel sollen Anpassungsprozesse unterstützt werden, um die Orte im ländlichen Raum als lebenswerte Wohn-, Arbeits- und Lebensräume zu erhalten. Als Planungs- und Steuerungsinstrument soll das GEK der Gemeinde eine nachhaltige zukünftige Perspektive aufzuzeigen. Inhaltlich deckt es von Siedlungsentwicklung, über Sozialleben, Dorfökologie und Technische Infrastruktur ein breites Themenspektrum ab. Das GEK wurde in breiter Beteiligung der Bevölkerung erstellt. Der Beteiligungsprozess ist selbst als wesentliches Ergebnis des GEKs zu bewerten. Innerhalb der Gemeinde war die Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen den Ortsteilen zuvor ausbaufähig. Die gemeinsamen Sitzungen im Gemeindeentwicklungsbeirat können als Startschuss für eine zukünftig engere Verbindung zwischen den Ortsteilen betrachtet werden. Der Gemeindeentwicklungsbeirat als Gremium wird auch in der Förderphase ein wesentlicher Akteur sein, der gemeinsam mit Verwaltung und beratendem Planungsbüro aktiv die Umsetzung begleiten wird.

Arbeitsfeld
Dorf- & Stadtentwicklung

Auftraggeber
Gemeinde Buttlar

Zeitraum07/2017 - 05/2018

RegionGemeinde Buttlar

IPU

Bermbacher Str. 1
Buttlar
Deutschland